Wappen/Logo

Berlin

STADTRADELN vom 03.06. - 23.06.2018

  • 0

    Gefahrene Kilometer

  • 0

    t CO2 Vermeidung

  • 250

    Teams

  • 0

    Active cyclists

  • 0/160

    Parliamentarians

Wappen/Logo

Berlin

STADTRADELN vom 03.06. - 23.06.2018

Folgende Städte/Gemeinden gehören dazu:

Information

Start noch offen
Week 2
Week 3
Startet in 6 Tagen

Die Bundeshauptstadt Berlin nimmt vom 03. June bis 23. June 2018 am STADTRADELN teil. Anyone who lives, works, belongs to a club or attends school/university in Bundeshauptstadt Berlin is able to participate in CITY CYCLING.

Contact information

Thomas Reckermann (i.A.)

E-Mail: info at stadtradeln-berlin.de
Telefon: 030 9025 1111

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Am Köllnischen Park 3
10179 Berlin

Termine

Downloads

Results overview

2062 cyclists, of which 11 are members of the local parliament, have registered for CITY CYCLING so farben sich bisher schon für das STADTRADELN in the Bundeshauptstadt Berlin registriert.



Participants and results

Team and individual results

Team results – absolute

Team results – relative

Team with the most cyclists




Special categories

Ämter/Verwaltung: Team results – absolute

Ämter/Verwaltung: Team results – relative

Ämter/Verwaltung: Team with the most cyclists




CYCLE STARS

Photo

Schriftsteller Wladimir Kaminer unterstützt die STADTRADELN-Kampagne 2018

"Das Leben ist Bewegung. Mobilität ist zu der wichtigsten menschlichen Eigenschaft geworden, einen Großteil des Lebens verbringen wir unterwegs. Davon, wie wir uns fortbewegen, hängt unser Weltbild ab. In einem Auto oder in einem Waggon zu sitzen und aus dem Fenster zu gucken – auf diese Weise lässt sich keine Stadt kennenlernen, schon gar nicht Berlin.

Die Zukunft der städtischen Mobilität gehört dem Fahrradfahrer.

Das altkluge Sprichwort, man muss das Fahrrad nicht neu erfinden, ist hoffnungslos veraltet. Das Rad wird permanent neu erfunden, jedes Jahr kommen neue Modelle auf den Markt, die einander an Eleganz und Leistung überbieten. Von Jahr zu Jahr werden die Fahrräder schneller, schöner, leichter und sicherer. Und eine Großstadt ist am besten nur mit dem Fahrrad zu erkunden.

Zwar lebe ich schon fast dreißig Jahre in dieser Stadt, aber erst seit ich Fahrrad fahre, habe ich Berlin richtig lieben und schätzen gelernt."

Photo

Schauspielerin Liv Lisa Fries unterstützt die STADTRADELN-Kampagne 2018

„Wenn ich mit dem Fahrrad fahre, spüre ich mich, ich erfahre die Distanzen der Orte neu. Ich erlebe die Welt, in der ich lebe. Die körperliche Anstrengung belebt die Geister und ich fühle mich lebendig.

Wieso haben Autos Priorität? Sollte nicht der aktive Mensch viel mehr gefördert werden? Wir sind in der Lage uns zu bewegen, wieso nutzen wir dies nicht? Ich bin nicht gegen Autos, sondern für Fahrräder.

Das Fahrrad hilft mir in dieser beschleunigten Zeit wieder etwas zu entschleunigen und mich auf Dauer wieder existent werden zu lassen.

Sich in der Stadt, in der ich lebe, aus eigener Kraft frei und unabhängig zu bewegen, die Stadt oder auch die Natur zu sehen, ist wundervoll. Ich kann Menschen begegnen, ich kann auch mir selbst begegnen. Ich finde ein Miteinander und kein Nebeneinander sehr erstrebenswert.

Ich möchte in einer Stadt Berlin leben, in der es weniger Lärm, bessere Luft und mehr Raum und Sicherheit für Fahrradfahrer gibt.“

Photo

Eva Maria Scheel, Landesvorsitzende des adfc Berlin, unterstützt die STADTRADELN-Kampagne 2018

"Wir wollen mit dem STADTRADELN nicht nur die Menschen belohnen, die schon lange jeden Tag in die Pedale treten und damit einen Beitrag leisten zum weltweiten Klimaschutz und zu einer gesünderen, lebenswerteren Stadt.

Wir wollen auch Menschen neu zur Gemeinschaft der Radfahrenden dazugewinnen.

STADTRADELN ist eine wunderbare Möglichkeit, um als Team mit den Kolleginnen und Kollegen, als ADFC-Stadtteilgruppe, als Nachbarschaftsinitiative oder Sportverein gemeinsam das Rad als Fortbewegungsmittel Nummer Eins zu entdecken.

Zwar gilt es bei der Radinfrastruktur in Berlin im Vergleich etwa mit Kopenhagen oder Amsterdam noch einiges aufzuholen – aber je mehr Berliner und Berlinerinnen sich jetzt schon aufs Rad setzen, desto eher wird auch Berlin zur Fahrradhauptstadt."

RADar! in Berlin

TeamkapitänInnen

Report

Die TU Berlin steht (z.B. mit dem Fachgebiet Straßenplanung und –betrieb) für sichere und leistungsfähige Radverkehrsinfrastruktur sowie für nachhaltigen Städtebau ein.

Niemand hat vor, die Stadt fahrradgerecht umzubauen oder komplett für den MIV zu sperren, allerdings müssen wir heutzutage akzeptieren, dass das private Auto ein Luxusgut ist, das zumindest in den Städten in erster Linie der Bequemlichkeit dient. Der Autoverkehr hat seine Daseinsberechtigung, allerdings wären viele Straßenquerschnitte heutzutage so nicht erforderlich, wenn das eigene Verkehrsmittelwahlverhalten etwas rationaler stattfinden würde.
Der Straßenraum an sich (von Fassade zu Fassade) wird in seiner Aufenthalts-, Begegnungs- und Kommunikationsfunktion vollständig dem monofunktionalen Verkehrszweck untergeordnet.

Report

Ich freue mich über jeden von Euch erradelten Kilometer - gerade auch, weil die Bedingungen für entspanntes Radeln in Berlin (immer noch) viel zu wenig gegeben sind.
Ich habe großen Respekt für jede/n, die/der 'es' trotzdem macht...

Report
Photo

Bernd-Michael Paschke

Team: Critical-Mass-Berlin.de

Radfahren kräftigt die Herzmuskulatur und wir genießen es.

Report

Das Fahrrad ist nicht einfach umweltfreundlich. Es hilft dem, der auf ihm sitzt, etwas für seine Gesundheit zu tun. In einer viel zu vollen, viel zu engen Stadt wie Berlin, kann das Fahrrad dazu beitragen, die Situation zu entspannen. Auf der Fläche, die ein Auto okkupiert, können mehr als ein Dutzend Fahrräder stehen bzw. am Verkehr teilnehmen. Wenn viel mehr Menschen auf das Rad umsteigen, hilft das auch denen, die das vielleicht nicht können. (Stark körperlich eingeschränkte Menschen, Handwerker mit "Werkstatt im LKW", Lieferverkehr, ÖPNV, Taxi) - In Ballungsräumen ist das Auto zunehmend Hemmnis für sich selbst und ganz oft nicht mehr Bringer von Lebensqualität. So gesehen ist es an seinem eigenen Erfolg gescheitert. Mehr Straße bringt nur mehr Auto und dreht weiter an dieser Spirale...

Report
Photo

Stefan Morawietz

Team: EUROFOIL

Beim Radeln ist die Stadt (und das Umland) am Schönsten!

Report
Photo

Henrike Kietz

Team: BVG-Team

Berliner Luft? Finden wir gut. Lassen wir so.

Report

Als zukunftsorientierter, berlinweit agierender Träger der Kinder- und Jugendhilfe entwickeln und realisieren wir innovative Angebote in Kitas und Schulen, in den Hilfen zur Erziehung, im Rahmen von Berufsorientierung und Ausbildung sowie in der Stadtteilarbeit. Wir schaffen Raum für die Entwicklung und Umsetzung von stadtkulturellen Visionen und setzen uns ein für eine lebenswerte Stadt. Ein gesundes Klima gehört für uns dazu. Und dies nicht nur innerhalb unserer Organisation!

Report

Diese Gruppe ist offen für alle Langzeitstudenten, solche die es mal waren oder noch werden wollen. :)
Jede Verstärkung ist uns herzlich willkommen!

Report
Photo

Jochen Wolf

Team: Maja

Ein Fahrstreifen in jede Richtung für uns Fahrradfahrer in Berlin. Für saubere Luft und die Zukunft unsere Kinder.........ein wenig Bewegung tut euch Allen gut . Weniger Zucker, weniger Mc Doof = 10 Lebensjahre...

Report

Radeln ist das halbe Leben (mindestens)! Lasst uns in die Pedale treten!

Report

Das Fahrrad ist DAS Verkehrsmittel für eine lebenswertere Stadt für alle. Unser Beitrag dazu ist mitmachen und vormachen. Schön in die Pedale treten!

Report
Photo

Den Gonto

Team: psy.bike

PSY PSY PSY just PSY!

We drive with ♥

love & peace

Report
Photo

Tide Voigt

Team: CHARITÉ

Das Leben ist zu kurz, um es in geschlossenen Räumen, in Autos, S-Bahnen... zu verbringen (ca. 90% unserer Zeit). Wir treten in die Pedale für eine fahrradfreundliche und lebenswerte Stadt – für Klimaschutz und mehr..

Report
Photo

Prof. Dr. Matthias Schmidt

Team: Fahrrad fahr'n!

Fahrrad fahren macht Spass. Außerdem habe ich aufgehört zu rauchen und die Dieselabgase helfen mir rauchfrei zu bleiben.

Report

Stadtradeln ist die Lösung, weil man schnell von A nach B kommt, flexibel auch mal über C weiterfahren kann, man viel von seiner Stadt und den Menschen sieht, sich gesund und fit hält und einen Beitrag für eine saubere, lebenswertere Stadt und den Klimaschutz leistet.

Report

Wir sind TURBINE KREUZBERG und fahren mit dem Rad zur Arbeit. Also die meisten von uns. Und nur, wer gerade ein Rad hat. Tagsüber sind wir Profis für professionelle Web-Entwicklung auf höchstem Niveau, die sich auf E-Commerce Marketplaces und große Markenshops spezialisiert haben. Bike up und Kette rechts ftw!

Team beitreten

Local partners and supporters

adfc Allgemeiner Deutscher Fahrradclub
Radwelt Berlin
Massenger Berlin
Zimmer Fahrradtaschen
Berlin on Bike
Velocate | Bike Smart Tracking
Deutsches Technikmuseum