Augsburg

Contact information

Thomas Hertha
Radverkehrsbeauftragter
Tel.: 0821 324-7946

Josefa Dahme
Tel.: 0821 324-7497

stadtradeln at augsburg.de

Stadt Augsburg
Tiefbauamt, Abteilung Verkehrsplanung
Annastraße 16
86150 Augsburg

Die Stadt Augsburg participated in CITY CYCLING from 08. July to 28. July 2017.

Anyone who lives, works, belongs to a club or attends school/university in Stadt Augsburg is able to participate in CITY CYCLING.

Sign up for CITY CYCLING




Results overview


2,462 cyclists, of which 12 are members of the local parliament, have covered a total of 564.937 km by bike and therefore helped to avoid 80.221 kg of CO2 (calculation based on 142 g of CO2 per kilometre cycled).

This corresponds with 14,10 times the circumference of the earth.



Participants and results

Team and individual results

Team results – absolute

Team results – relative

Team with the most cyclists




Special categories

Ämter/Verwaltung: Team results – absolute

Ämter/Verwaltung: Team results – relative

Ämter/Verwaltung: Team with the most cyclists

Kindergärten/Kitas: Team results – absolute

Kindergärten/Kitas: Team results – relative

Kindergärten/Kitas: Team with the most cyclists



Cyclometer

Overall results


Overall results for the 2.462 participants active in 159 teams
Kilometres cycled
Week 1Week 2Week 3Overall results (km)
183.132 km218.246 km163.559 km564.937 km
CO2 avoided
Week 1Week 2Week 3CO2 avoided (kg)
26.004,7 kg CO230.991,0 kg CO223.225,4 kg CO280.221,1 kg CO2

RADar! reporting platform

Augsburg is offering the RADar! reporting platform. Find out more.


Information

ImageEs gibt STADTRADELN-Bändchen

Als Werbung für das STADTRADELN gibt es Erkennungsbändchen für das Fahrrad. Diese erhalten Sie an der Bürgerinformation der Stadt am Rathausplatz (Öffnungszeiten Mo-Mi 7.30-16.30 Uhr, Do 7.30-17.30 Uhr und Fr 7.30-12.00 Uhr).

AGFK-Fotowettbewerb
STADTRADELN feiert sein 10-jähriges Bestehen, das Fahrrad seinen 200. Geburtstag: dies zum Anlass lobt die AGFK Bayern (Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V.) einen Fotowettbewerb STADTRADELN in Bayern aus.
Die AGFK Bayern möchte im diesjährigen AGFK Bayern Fotowettbewerb die Entwicklung des Fahrrades darstellen und freut sich über Einsendungen! Mitmachen kann jede und jeder STADTRADLER in und aus Bayern.
Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.agfk-bayern.de/fotowettbewerb (Flyer zum Download auch auf dieser Seite)


Dates and information

Save the Date: Radlnacht am 15. Juli

Am 15. Juli tritt Augsburg wieder gemeinsam in die Pedale, zur zweiten Augsburger Radlnacht.

Jubelrufe, trommelnde Musiker und begeistertes Klingeln – über 3500 Radler haben diese Geräuschkulisse der 1. Augsburger Radlnacht noch im Ohr. Vor allem die Fahrt durch den für Autos gesperrten Schleifenstraßen-Tunnel war für viele der Teilnehmer ein Höhepunkt. Am Samstag, 15. Juli 2017, wird die Fahrradstadt erneut erlebbar – bei der 2. Augsburger Radlnacht.
Eine neue Streckenführung für den gemeinsamen Fahrradcorso durch die Stadt ist derzeit in Planung. Sie verspricht wieder die eine oder andere Überraschung und unvergessliche Eindrücke auf Strecken, die sonst nur dem motorisierten Verkehr vorbehalten sind.

Aktuelle Infos gibt es unter http://www.augsburg-fahrradstadt.de


Greeting

ImageDr. Kurt Gribl, Oberbürgermeister
Augsburg ist eine Stadt der kurzen Wege. Wenn wir alle im Alltag häufiger einmal auf das Rad umsteigen, kommen wir in Richtung Fahrradstadt schneller voran. Gleichzeitig tun wir etwas für ein gutes Klima und damit für mehr Lebensqualität in der Stadt. Die Aktion STADTRADELN bietet dazu wieder eine wertvolle Anregung.

Gerd Merkle, Baureferent
Auch bei hohem Verkehrsaufkommen lassen sich Ziele in der Stadt mit dem Rad schnell erreichen. Das kann uns das STADTRADELN auch diesmal wieder nachhaltig vermitteln.
Ich schätze eine Radltour aber auch als Ausgleich nach einer langen Arbeitswoche.

Bildrechte: Ruth Plössel/Stadt Augsburg


Team captains in Augsburg


PhotoThorsten Frank

Team: BeiAnrufAuto CarSharingVerein

Mit dem Rad geht's schnell, günstig & umweltfreundlich voran. Wir vom CarSharing-Verein BeiAnrufAuto e.V. freuen uns daher sehr über die Aktion und Aktive. Viele reden über nachhaltige Mobilität - hier wird sie gelebt - bis zur Fahrradstadt 2020 liegt dabei wohl noch ein "bisschen" Weg in Augsburg vor uns. Falls mal doch Bus, Bahn oder Rad nicht geht: Mit BeiAnrufAuto CarSharing und Kooperationen in ganz Deutschland und an weiteren Orten gibt's weitere ressourcensparende Alternativen gemeinsam mit anderen Verkehrsmitteln.
Kurz: Ob am Verkehr TeilnehmendeR oder Freund*in nachhaltiger Mobilität - wir freuen uns über alle, die hier mitstrampeln. Gerne auch über's Stadtradeln hinaus :-)

Ariane Lamberti

Team: Badanger

Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es ist nur deine Schuld, wenn sie so bleibt!

PhotoFranz Renner

Team: Freiwillige Feuerwehr Inningen

STADTRADELN ist eine tolle Aktion und es ist beeindruckend, wie viele dabei mitmachen, wie viele Kilometer zusammen kommen und vor allem, wie viele kg CO2 dabei eingespart werden. Und CO2 ist ja nicht das einzige schädliche Gas, was beim Autofahren entsteht.
Es kommt mir nicht darauf an, jetzt möglichst viele Kilometer abzuradeln und möglichst hohe Summen einzutragen. Ziel muss es sein, konsequent auf das Auto zu verzichten, und das nicht nur in diesen 3 Wochen. Jetzt im Sommer fällt das aber leichter und wenn man sich das radeln erst mal angewöhnt hat, ja was spricht denn dann noch für das Auto?
Erst recht, wenn man sich jeden Tag die kilometerlangen Staus anschaut, die z.B. durch die Baustelle der B17 entstehen - und in fast jedem Auto sitzt genau eine Person drin ...

PhotoThomas Hecht

Team: Ensemble Pfannestiel

Auch wenn das Rad nur halb ist, Das Projekt Fahrradstadt sollte es nicht werden!

PhotoPeter Rauscher

Team: GRÜNE Augsburg

Wir radeln mit für den Klimaschutz, für die Luftreinheit unserer Stadt und für unsere Gesundheit. Radfahren ist das flexibelste Verkehrsmittel ohne Umweltbelastung, zudem tut man Gutes für die Gesundheit. Oft fehlt der Antrieb, das Stadtradeln bietet vielen die Möglichkeit auf den Geschmack zu kommen und die Vorzüge des täglichen Radfahrens kennen zu lernen. Wir finden das toll und sind dabei!

PhotoDorothee Kolbe

Team: aktion hoffnung

Mit dem Fahrrad viel erreichen...
Die Ziele:
Kohlendioxid-Ausstoß verringern, Ressourcen sparen, Zukunft ermöglichen!

PhotoChristine Wilholm

Team: DIE LINKE. Augsburg

Fahrradfahren wird immer beliebter. Jahr für Jahr steigen in Deutschland mehr Menschen regelmäßig auf ihren Drahtesel, dabei legen sie immer längere Strecken zurück. Fahrradfahren produziert weder Lärm, noch werden dadurch gesundheits- und klimaschädliche Abgase ausgestoßen, was das Leben in den Kommunen angenehmer macht. Die für den Radverkehr notwendige Infrastruktur beansprucht nur wenig öffentlichen Raum und ist vergleichsweise günstig für die öffentliche Hand. Das Rad könnte das „Massen­transport­mittel Nummer 1“ sein – sozial, ökologisch, kostengünstig, gesund und attraktiv.
Wir als DIE LINKE. sind für die Förderung des Fahrradverkehrs!

PhotoDr. Florian Freund

Team: Rote RadlerInnen

Die SPD setzt sich seit langem für die „Fahrradstadt Augsburg“ ein. Da passt es gut, dass das Team „Rote Radler“ beim Stadtradeln in der Vergangenheit regelmäßig vorne lag. „Das wollen wir auch diesmal zusammen erreichen“, sagt Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr. „Wer etwas für den Klimaschutz tun will, wer in Städten mit sauberer Luft leben will und sich fit halten will, der fährt Fahrrad!“

PhotoFranziska Bauer

Team: Weltladen und Werkstatt Solidarische Welt

Auch dieses Jahr sind wir wieder dabei. Wir radeln viel und oft und wir radeln gerne, damit Augsburg und die Welt ein klein wenig sauberer (und besser) werden :-) !

PhotoRichard Peters

Team: LGA | Radeln

Radeln ist ein Gewinn für jeden - für den, der fährt, und für seine Mitmenschen auch.
Um diesen Gewinn auch im Berufsalltag zu erreichen, führen wir inzwischen auch unsere Bauüberwachungen - soweit möglich - in der Stadt mit einem Redelec durch, anstatt per Auto. Zum Gewinn für uns und zum Gewinn für unsere Kunden.
Es gilt schließlich schon immer für jeden, der etwas bewirken will:

- Wer, wenn nicht ich. Wann, wenn nicht jetzt. -

János Korda

Team: ADFC/Bikekitchen

Genießer fahren Fahrrad und sind meistens schneller da. Das bringt den ganz persönlichen Nutzen des Radfahrens sehr schön auf den Punkt.
Den Nutzen haben aber auch alle anderen. Denn jedes Fahrrad auf der Straße ist schon mal ein Auto weniger und das bedeutet weniger Schadstoffe, weniger Lärm, mehr Aufenthalts- und Lebensqualität und vor allem Klimaschutz.
Deshalb setzen wir uns als ADFC auch für mehr Radverkehr ein.

PhotoSusanne Sadremoghaddam

Team: HWK Schwaben

Wir machen bei der Aktion Stadtradeln mit, weil das Thema Klimaschutz bei uns eine wichtige Rolle spielt.
Jeder mit dem Fahrrad zurückgelegte Kilometer ist ein Beitrag zum Klimaschutz, macht Spaß und hält fit.
Seit drei Jahren sind wir auch dienstlich mit dem Fahrrad in der Stadt Augsburg unterwegs.

Linda Kaindl

Team: Umweltstation Augsburg

Radeln für...
... einen nachhaltigeren Lebensstil...
... das Klima ....
...die Fitness....
... die Gesundheit....
... die Gemeinschaft...
....die Radlstadt Augsburg...
...den Schweinehund...
....

Johanna Lippe

Team: Theater Augsburg

Wir nehmen als Theater an der Aktion Stadtradeln teil, weil uns der Schutz der Umwelt ein wichtiges Anliegen ist. In den letzten Jahren ist Stadtradeln außerdem zu einem festen Bestandteil der innerbetrieblichen Kommunikation geworden. Bei der Aktion hat man viele Kontakte zu anderen Abteilungen und so mancher ist dadurch schon zu einem guten Freund geworden. Wir erkunden gemeinsam die Umgebung von Augsburg, haben Zeit für anregende Gespräche und tun etwas für unsere Gesundheit- was kann es besseres geben? Wir wollen uns außerdem weiter verbessern und unseren Platz als beste Dienststelle verteidigen. Wir freuen uns dass es im Juli wieder losgeht mit dem ‚in die Pedale treten’.

PhotoElke Miedanner

Team: Stadtsparkasse Augsburg

„Wir wollen wieder in die Top Ten!

Wir engagieren uns für Nachhaltigkeit in Sachen Klimaschutz, für die Gesundheitsförderung unserer Mitarbeiter*innen und für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Denn, ohne Engagement wären wir auch nur eine Bank!

So wollen wir beim Stadtradeln 2017 wieder viele Kollegen, Kunden, Nachbarn und Freunde mit ihren Familien zum mitradeln motivieren.

Nun heißt es also wieder und nicht nur im Aktionszeitraum:
"Runter von der Couch - sogar von der roten!"

Elke Miedanner, BGM-Beauftragte, Teamkapitänin SSKA (rechts)
Petra Schöll, Unternehmenskommunikation und Vorstandsstab (links)

PhotoHerbert Tambour

Team: Dynamo

Radfahren macht schön. Deshalb haben wir nur schöne Menschen im Team!
Und Hunde auch...


Local partners and supporters