Coat of arms/logo

Dortmund

CITY CYCLING from 02.09. to 22.09.2019

  • 287,108

    kilometres cycled

  • 41

    t CO2 avoided

  • 127

    Teams

  • 1,398

    active cyclists

  • 9/94

    Parliamentarians

Coat of arms/logo

Dortmund

CITY CYCLING from 02.09. to 22.09.2019

  • 287,108

    kilometres cycled

  • 41

    t CO2 avoided

  • 127

    Teams

  • 1,398

    active cyclists

  • 9/94

    Parliamentarians

The following towns/communities have already registered:

Information

Start date not yet set
Week 2
Week 3
Starts in 0 days

Die Stadt Dortmund participated in CITY CYCLING from 02. September to 22. September 2019.

Contact information

Fabian Menke
Radfahr- und Fußgängerbeauftragter
Tel.: 0231 5024103
dortmund at stadtradeln.de

Simon Vogt
Stellv. Radfahr- und Fußgängerbeauftragter
Tel.: 0231 5027931
dortmund at stadtradeln.de

Stadt Dortmund
Königswall 14
44137 Dortmund

 

Events

Aktionen im Rahmen des STADTRADELN und Gelegenheiten zum gemeinschaftlichen Radfahren*:

 

WOCHE 1

Montag 02.09.19 - 16.30-18.30 - ADFC Fahrradcodierung
Ort: ADFC Geschäftsstelle, Graudenzer Straße 11, 44263 Dortmund
Kaufbescheinigung und Personalausweis erforderlich. Bei Pedelecs wird auch der Akku-Schlüssel benötigt.
https://www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-dortmund/termine/terminsuche-dortmund/calview/event/caldatum/2019/09/02/caltype/termin/fahrrad-codierung-in-der-geschaeftsstelle-dortmund-5.html

Dienstag 03.09.19 - 6.00-11.00 Uhr - 1. Radeldankfest
Ort: Schnettkerbrücke (an der Fahrradzählstelle)
Als Dankeschön an die Radler, die ihren Weg zur Arbeit, zur Schule oder zur Uni mit dem Rad zurücklegen, gibt die Stadt ein kleines Frühstück aus.

https://www.facebook.com/events/508838069883984/

Mittwoch 04.09.19 - 6.00-7.00 Uhr - "Radgebiet" Frühstücksrunde (~20km)
Ort: Fahrradladen Radgebiet - Neuer Graben 153

Donnerstag 05.09.19 - 14.45-17.45 Uhr - ADFC Tour - Durch das nördliche Grün zum Lanstroper See (30km)
Ort: Wilhelm-Hansmann-Haus, Märkische Straße 21
https://www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-dortmund/touren/touren-dortmund/tour/durch-das-noerdliche-gruen-zum-lanstroper-see/58892.html

Freitag 06.09.19 - 6.00-7.00 Uhr - "Radgebiet" Frühstücksrunde (~20km)
Ort: Fahrradladen Radgebiet - Neuer Graben 153

Freitag 05.09.19 - 10.00-17.00 Uhr - ADFC Tour - Zum Bauerncafe Kökelsum in Olfen (75km)
Ort: Parkplatz Klinikzentrum Nord
https://www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-dortmund/touren/touren-dortmund/tour/zum-bauerncafe-koekelsum-in-olfen-1/58893.html

Samstag 07.09.19 - 10.00-14.00 Uhr - ADFC Fahrradtraining für Jung und Alt
Ort:Jugendverkehrsschule Fredenbaum
Bitte die weiterführenden Information auf der Website beachten:
https://www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-dortmund/termine/terminsuche-dortmund/calview/event/caldatum/2019/09/07/caltype/termin/fahrradtraining-fuer-jung-und-alt.html

 

WOCHE 2

Dienstag 10.09.19 - 18.00-21.00 Uhr - Radtour im Zuge des Nachhaltigkeitsstammtisch zum Lernbauernhof Schulte-Tigges in Derne(~20km)
Ort: Friedensplatz
Nach dem Nachhaltigkeitsstammtisch, der offen für alle Interessierten ist, geht es gemeinsam per Fahrrad zurück in die Innenstadt.

Mittwoch 11.09.19 - 6.00-7.00 Uhr - "Radgebiet" Frühstücksrunde (~20km)
Ort: Fahrradladen Radgebiet - Neuer Graben 153

Donnerstag 12.09.19 - 6.00-11.00 Uhr - 2. Radeldankfest
Ort: Kreuzung Im Defdahl / Deggingstraße (Übergang Bananenradweg - Hundeweg)
Als Dankeschön an die Radler, die ihren Weg zur Arbeit, zur Schule oder zur Uni mit dem Rad zurücklegen, gibt die Stadt ein kleines Frühstück aus.

https://www.facebook.com/events/603624183501611/

Donnerstag 12.09.19 - 18.00 - 20.00 Uhr - Afterwork-Tour - Rheinischer Esel (~35km)
Ort: Friedensplatz
Rundkurs über Hombruch - Witten - Marten (https://www.gpsies.com/map.do?fileId=yuvsmmjxvwppvbui)

Freitag 13.09.19 - 6.00-7.00 Uhr - "Radgebiet" Frühstücksrunde (~20km)
Ort: Fahrradladen Radgebiet - Neuer Graben 153

Samstag 14.09.19 - 11.00-16.00 Uhr - Fahrradflohmarkt Rad Bazar
Ort:Nordmarkt
Fahrradbörse - Fahrrad-Auktion - Coffee-Bike - Cargobikes-Testen - Einradshow - Musik - Upcycling-Workshop - Testparcours - Fahrradteileverkauf
http://www.radbazar.de/

Samstag 14.09.19 - 12.00-16.00 Uhr - ADFC Tour - Hofladenradtour mit BUND / ADFC. Durch den Dortmunder Nordosten
Ort:Scharnhorst, DB-Haltstelle, Flughafenstraße
https://www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-dortmund/touren/touren-dortmund/tour/hofladenradtour-mit-bund-adfc-durch-den-dortmun/58894.html

https://www.facebook.com/events/488713585262535/

Samstag 14.09.19 - 21.00-00.00 Uhr - "Mondscheintour" nach Lünen (~33km)
Ort: Friedensplatz
Bei Vollmond geht es auf einem Rundkurs über Derne - Seepark Lünen - Lanstroper Ei - Scharnhorst zurück in die Innenstadt.
GPS-Track: https://www.gpsies.com/map.do?fileId=mgqkzogzlynkpdex

https://www.facebook.com/events/1632716696863953/

Sonntag 15.09.19 - 10.00-18.00 Uhr - Fahrradbus zum Familienumweltfest / Bodenaktionstag Dortmund

https://www.lernbauernhof-schultetigges.de/fileadmin/user_upload/pdf/232-19_Familienumweltfest-Boden-Dortmund.pdf

Sammelpunkte und Abfahrtszeiten:
1. Hinfahrt (~9 km):

Start-Treffpunkt: Kampstraße, Pylon, nahe Brüderweg
Start: 10:00 Uhr (Abfahrt)
Ankunft: ca. 10:45 Uhr

Sammelpunkte: Nordmarkt (Abfahrt 10:10), Eving Markt (Abfahrt 10:35)

2. Hinfahrt (~9 km):

Start-Treffpunkt: Kampstraße, Pylon, nahe Brüderweg
Start: 14:00 Uhr (Abfahrt)
Ankunft: ca. 14:45 Uhr

Sammelpunkte: Nordmarkt (Abfahrt 14:10), Eving Markt (Abfahrt 14:35)

1. Rückfahrt (~9 km):

Treffpunkt: wird am Hof bekannt gegeben
Start: 13:00 Uhr (Abfahrt)
Ankunft: ca. 13:45 Uhr, Kampstraße, Pylon, nahe Brüderweg

2. Rückfahrt (~9 km):

Treffpunkt: wird am Hof bekannt gegeben
Start: 17:15 Uhr (Abfahrt)
Ankunft: ca. 18:00 Uhr, Kampstraße, Pylon, nahe Brüderweg

Sonntag 15.09.19 - 10.00-14.00 Uhr - ADFC Tour - Zechensiedlungen in Dortmund, Tremonia mit Emscherpfad, Oberdorstfeld, Lindenhorst und Alte Kolonie Eving (40km)
Ort: Stadtbahnstation Westfalenhallen
https://www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-dortmund/touren/touren-dortmund/tour/zechensiedlungen-in-dortmund-tremonia-mit-emscher/58895.html

Sonntag 15.09.19 - 14.00-16.00 Uhr - 1. Kidical Mass Dortmund
Treffpunkt: Friedensplatz
Kinder aufs Rad! Eine Kidical Mass ist eine Cityradtour für Kids auf Fahrrädern, Laufrädern und im Kinderanhänger und für Erwachsene.
https://kidicalmass-dortmund.de/

 

WOCHE 3

Montag 16.09.19 - 6.00-11.00 Uhr - 3. Radeldankfest
Ort: Hansastraße (im Bereich der Ein-/Ausfahrt der Tiefgarage Hansaplatz)
Als Dankeschön an die Radler, die ihren Weg zur Arbeit, zur Schule oder zur Uni mit dem Rad zurücklegen, gibt die Stadt ein kleines Frühstück aus.

Montag 16.09.19 - 16.00 Uhr - Fahrraddemo
Start: Platz an der Alten Synagoge (Platz vor dem Theater Dortmund)
Im Rahmen der bundesweiten Kampagne #MehrPlatzFürsRad des ADFC wird mit der Fahrarddemo in Dortmund mehr Platz für den Radverkehr rund um den Wall auf Kosten des Autoverkhrs eingefordert.
Veranstalter: ADFC Dortmund e.V.

Dienstag 17.09.19 - 18.00 - 20.00 Uhr - Afterwork-Tour mit dem Beirat Nahmobilität (~20km)
Ort: Friedensplatz
Rundkurs über Hundeweg - Phoenix-West - Schüren - Gartenstadt

Mittwoch 18.09.19 - 6.00-7.00 Uhr - "Radgebiet" Frühstücksrunde (~20km)
Ort: Fahrradladen Radgebiet - Neuer Graben 153

Freitag 20.09.19 - 6.00-7.00 Uhr - "Radgebiet" Frühstücksrunde (~20km)
Ort: Fahrradladen Radgebiet - Neuer Graben 153

Freitag 20.09.19 - 10.00-18.00 Uhr - ADFC Tour - Zum Schloss Nordkirchen (~80km)
Ort: Parkplatz Klinikzentrum Nord
https://adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-dortmund/touren/touren-dortmund/tour/zum-schloss-nordkirchen-1/58896.html

Freitag 20.09.19 - 13.00 Uhr - SMART AND THE CITY Vol. 1 – Fahrradtour durch die Smart City Dortmund
Treffpunkt: Hörder Burgplatz - Am Kai 12
Die Allianz Smart City Dortmund und das Chief Information / Innovation Office (CIO) der Stadt Dortmund starten die neue Veranstaltungsreihe "Smart and the City". Mit spannenden Formaten in lockerer Atmosphäre laden die Allianz Smart City und das CIO Bürger*innen dazu ein, sich mit der Entwicklung Dortmunds zur Smart City zu beschäftigen und eigene Ideen in den Entwicklungsprozess einzubringen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Es wird um Anmeldung per Mail an cio at stadtdo.de gebeten.
https://www.dortmund.de/de/freizeit_und_kultur/veranstaltungskalender/alle_veranstaltungen/event.jsp?eid=593676

Freitag 20.09.19 - 19.00 Uhr - Critical Mass
Treffpunkt: Friedensplatz
https://www.facebook.com/events/570591616729025/?event_time_id=570591643395689

Sonntag 22.09.19 - 9.15 Uhr - Fahrrad Sternfahrt Ruhr Hagen (~71km / ~53km)
Treffpunkt: Friedensplatz
Zubringerroute nach Hagen ab Dortmund Friedensplatz. Abfahrt (!) 9:30 Uhr. Länge Zubringerroute nach Hagen: ca. 35km. Hauptroute in Hagen: ca. 18km. Rückweg nach Dortmund auf direkter Route: ca. 18km.
Ein Ausstieg mit eigenständige Rückreise (z.B. per Bahn) nach der Hauptroute (35km+18 km=53km) und dem anschließenden Fahrradfest ist selbstverständlich möglich.
https://fahrradsternfahrt.ruhr/

 

Wenn du (d)eine Veranstaltung hier sehen möchtest, wende dich bitte an die o.g. Ansprechpartner.
Stand 28.08.2019. Vorbehaltlich möglicher Änderungen.

Downloads

Einträge pro Seite:
20
50
100
All inhabitant categories

CYCLE STARS

Photo

Mit dem Thema Radverkehr beschäftige ich mich schon seit vielen Jahren beruflich, nun bin ich für drei Wochen ein "Stadtradeln-Star" und werde das Radfahren für mich neu erleben. Mein Name ist Sylvia Uehlendahl und ich leite das städtische Tiefbauamt hier in Dortmund. Wir als Tiefbauamt engagieren uns sehr vielfältig und engagiert für den Radverkehr, blicken aber natürlich auch oft durch die "dienstliche" Brille auf die Dinge. Und genau das ist auch für mich persönlich die Motivation für den Perspektivwechsel.

Die Zeit, als ich noch tagtäglich mit dem Fahrrad zur Schule geradelt bin, ist lange vorbei. Mit dem Job und den langen Arbeitswegen war das Fahrradfahren plötzlich nur noch eine Freizeitbeschäftigung und das Auto wurde zum "normalen" Verkehrsmittel. Schon vor einigen Monaten habe ich für mich überlegt, mit dem Rad zur Arbeit fahren, dass müsstest du einfach mal probieren! Und dabei blieb es dann zunächst - bis zum Stadtradeln. Wenn du es jetzt nicht machst, habe ich mir gesagt, dann machst du es nie! Und dann auch keine halben Sachen, nein, dann auch direkt das "ganze Programm", drei Wochen kein Auto von innen sehen, klingt doch total einfach, oder?

Nein, einfach wird das bestimmt nicht! Mehr und mehr wird mir klar, dass ich meinen Alltag komplett "neu" erlernen muss. Wann fahre ich los um pünktlich zu sein und wo fahre ich überhaupt her? Was mache ich bei Regen? Wie komme ich bei späten Terminen sicher nach Hause? Und wie bringe ich bitte den Bürodress mit der Fahrradgarderobe übereinander? Und, und, und!

Ich bin gespannt auf viele neue Erfahrungen als Stadtradlerin und freue mich auf drei Wochen totalen Perspektivwechsel!

RADar! in Dortmund

Team captains

Report

Im Offenen Team - Dortmund radeln alle, die kein eigenes Team haben oder gründen möchten. Alle sind herzlich eingeladen, im offenen Team mitzufahren und Kilometer für Dortmund zu sammeln.

Report
Photo

Helga Höttemann

Team: EDG Verbund

Als kommunaler Entsorgungspartner kümmern wir uns jeden Tag mit ca. 1400 Kolleginnen und Kollegen im EDG Verbund um das, was übrig bleibt. Neben der Sammlung, dem Transport und der Verwertung von Abfällen jeder Art sind wir auch für die Straßenreinigung, die Pflege des Straßenbegleitgrüns und den Winterdienst in Dortmund zuständig.
Somit leisten wir tagtäglich orientiert am Prinzip der Kreislaufwirtschaft unseren Beitrag für die Umwelt und unsere Zukunft.
Der Umstieg auf umweltbewusste Technologien, wie der Einsatz von Elektroautos und auch Elektrokleinkehrmaschinen wird von uns vorangetrieben.
Aber auch im privaten Alltag nutzen viele Kolleginnen und Kollegen das Fahrrad ganz bewusst als umweltfreundliches, gesundheitsförderndes und ressourcenschonendes Fortbewegungsmittel.
Unser Team möchte ein Zeichen setzen und zusammen mit allen Teams des Stadtradelns für ein fahrradfreundliches Dortmund werben: Für eine verbesserte Radinfrastruktur und einen nachhaltigen Ausbau der Fahrradmobilität in Dortmund und für ein besseres Klima!

Report

Das Fahrrad ist das Verkehrsmittel der Zukunft. Es ist praktisch, schnell, leise, günstig und stößt keine Schadstoffe aus. Wer es mit der Verkehrswende ernst meint, muss auf den Radverkehr setzen. Er ist entscheidend für besseren Umwelt-, Klima- und Gesundheitsschutz.

Report

Als größter Dortmunder Radsportverein verstehen wir unsere Aufgabe nicht nur darin, ein (Rad-)Sport- und Trainingsangebot bereitzustellen, sondern sehen auch unsere gesellschaftliche Funktion als Dortmunder Verein, der ein Signal in Zeiten einer sich verändernden Mobilitäts- und Verkehrsinfrastruktur setzen möchte.

Wir hoffen, dass wir mit unserer Teilnahme nicht nur zeigen, DASS wir (leistungs-)sportlich viele Kilometer mit dem Rad fahren können, sondern teilen die Idee, möglichst viele Kilometer im Alltag mit dem Rad ANSTATT mit dem Auto zurückzulegen.

Wir freuen uns, wenn sich weitere (Rad-)Sportfreunde, Trainingspartner und Gastfahrer beteiligen und somit dazu beitragen, dass dieses Signal auch über die drei Aktionswochen hinaus nachhaltig fortbesteht.

All heil und gute Fahrt!

Report
Photo

Sylvia Uehlendahl

Team: Tiefbauamt

Wir als Tiefbauamt engagieren uns sehr vielfältig für den Radverkehr in Dortmund, u.a. organisieren wir dieses Jahr das Dortmunder Stadtradeln. Und das machen wir nicht nur, weil es unser Job ist, sondern wir sind selbst auch vielfach leidenschaftliche Radfahrer*innen. Als Verantwortliche für die Radinfrastruktur bietet das Stadtradeln gerade für uns als Tiefbauamt eine tolle Möglichkeit für einen Perspektivwechsel. Und genau das ist unsere Motivation, wir möchten gemeinsam mit Bürger*innen, Politik und Verwaltung für eine fahrradfreundliche Infrastruktur in die Pedale treten!

Report
Photo

Sabine Danners

Team: die Flitzer

Vier Räder sind zwei zu viel !

Report

Wir setzen uns ein für eine nachhaltige Mobilität und engagieren uns u. a. für die Weiterent-wicklung und den Ausbau eines sicheren und komfortablen Radwegenetzes und leisten damit einen Beitrag zur zukünftigen Verkehrsentwicklung in unserer Stadt.

Radfahren ist so, wie wir uns die Zukunft der Mobilität wünschen: gesund, leise, emissionsfrei, platzsparend und kostengünstig.

Aus diesem Grund nutzen bereits viele Kolleginnen und Kollegen des Stadtplanungs- und Bauordnungsamts das umweltfreundliche Fahrrad für die Fahrten zur Arbeit, für Dienstfahrten, zum Einkauf, zum Sport usw. Und weil das Radfahren Spaß macht, die Gesundheit und Lebensqualität fördert und nebenbei auch noch CO2 einspart, radeln wir mit als Team beim Stadtradeln.

Report

Das Schöne am Radfahren ist, dass es für alle da ist.

Bei ReCyling sehen wir immer wieder, dass selbst totgeglaubte Räder noch viele Kilometer laufen und dabei deutlich älter sind als die Radelnden, die sie antreiben.

AStA Uni Werkstatt "ReCyling" - Aus Liebe zum Rad!

Report
Photo

Christiane Brüggemann

Team: Mit dem Rad, na klar?!!

Das Fahrrad sollte im Nahbereich die erste Wahl sein. Gleichzeitig ist es wichtig, die Infrastruktur auch und insbesondere in den Randbezirken auszubauen sowie Rad-und Fußgänger bei der Umsetzung zu bevorzugen.
Das bitte ernsthaft und zügig.
Bitte nicht nur "Leuchtturmprojekte".

Report

Ich möchte Reiner Nagel, den Vorsitzenden der Bundesstiftung Baukultur zitieren: "Fahrradkultur ist der Transmissionsriemen für gute öffentliche Räume – und umgekehrt: gute öffentliche Räume sind ein Transmissionsriemen für Fahrradkultur!"

Zur Umsetzung braucht es aber Investitionen in sichere, qualitätsvolle Fahrrad-Infrastruktur. Die Stadt Utrecht/NL investiert dafür jährlich pro Einwohner 132,- €, Berlin 4,70 € und Dortmund nur knapp 1 €. Genauso wichtig ist auch der Mut, zugunsten einer sicheren Radwegeführung mal auf Parkplätze oder eine Autospur zu verzichten, anstatt den Radweg "im Nichts" enden zu lassen.

Nur wer diesen Mut aufbringt, kann Fahrradkultur fördern und so gute öffentliche Räume schaffen, von denen letztlich alle in der Stadt profitieren!

Report

IKG - Ich Kann Greta!
Das Immanuel-Kant-Gymnasium setzt sich für klimafreundliche Fortbewegung ein und fährt gerne Rad!

Report
Photo

Annegret Marienfeld

Team: FB 21

Jeder Kilometer zählt

Report
Photo

Philipp Eisenberger

Team: Jugendamt

Jeder Kilometer der mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückgelegt wird, trägt zu weniger Verkehrsbelastung, weniger Abgasen und weniger Lärm bei. Wir werben für das Fahrrad – ein umweltfreundliches Verkehrsmittel.

Report
Photo

Dr. Gero Presser

Team: QuinScape

Wir als IT-Unternehmen suchen laufend innerhalb unserer beschränkten Möglichkeiten nach Chancen, für eine positive Umwelt und eine gesunde Ressourcenverwertung für uns, unsere Kinder und letztlich den ganzen Planeten einzustehen.

An vielen Stellen können wir den Bedarf an Mobilität reduzieren, z. B. durch Home Office, "remote" Arbeit für Kunden, Videokonferenzen etc.; aber natürlich verbleiben noch Wege, die zurückgelegt werden müssen. Je nach Wohnort und persönlicher Präferenz kann das Fahrrad dabei das perfekte Fortbewegungsmittel sein, das Spaß, Sport, Transport und Effektivität einzigartig kombiniert.

Als Mitgründer und Geschäftsführer gehe ich gerne mit positivem Beispiel voran und versuche so häufig wie möglich mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen!
Und liebe es!

Join team

Local partners and supporters