Hersbruck im Landkreis Nürnberger Land

Contact information

Tina Paulus & Silke Röser

Tel.: 09123 9506069
stadtradeln at nuernberger-land.de

Landkreis Nürnberger Land
Radverkehrsbeauftragte / Regionalmanagement
Waldluststr. 1
91207 Lauf a. d. Peg.

Die Stadt Hersbruck im Landkreis Nürnberger Land participated in CITY CYCLING from 21. May to 10. June 2017.

Anyone who lives, works, belongs to a club or attends school/university in Stadt Hersbruck im Landkreis Nürnberger Land is able to participate in CITY CYCLING.

Sign up for CITY CYCLING




Results overview


69 cyclists, of which 2 are members of the local parliament, have covered a total of 14.429 km by bike and therefore helped to avoid 2.049 kg of CO2 (calculation based on 142 g of CO2 per kilometre cycled).

This corresponds with 0,36 times the circumference of the earth.



Participants and results

Team and individual results

Team results – absolute

Team results – relative

Team with the most cyclists


Landkreis Nürnberger Land: Municipality with the most active municipal parliament

Landkreis Nürnberger Land: Municipality with the most kilometres cycled

Landkreis Nürnberger Land: Municipality with the most kilometres cycled per inhabitant



Cyclometer

Overall results


Overall results for the 69 participants active in 6 teams
Kilometres cycled
Week 1Week 2Week 3Overall results (km)
3.491 km4.509 km6.428 km14.429 km
CO2 avoided
Week 1Week 2Week 3CO2 avoided (kg)
495,7 kg CO2640,3 kg CO2912,8 kg CO22.048,8 kg CO2


Information

ImageAktion "Radl-Shopper Hersbruck" - doppelt radeln = dreifach Punkten!
Radl-Shopper + STADTRADELN = einkaufen + klimaschützen + gewinnen

Machen Sie mit beim STADTRADELN und nutzen Sie Ihre geradelten „Radl-Shopper-Kilometer“ gleich doppelt!

Besuchen Sie am Samstag, 20. Mai, ab 10 Uhr, den Radl-Shopper-Infostand am Oberen Markt in Hersbruck und holen Sie sich gleich den „Stempelkarten-Flyer“.

Beim Radl-Shoppen mitmachen ist ganz einfach: Dazu vom 21.05. bis zum 10. 06.2017 aufs Fahrrad schwingen und zum Einkaufen, zum Arzt, zum Friseur, in die Eisdiele oder ins Restaurant radeln und den Besuch mit einem Stempel bestätigen lassen (pro Tag ist ein Stempel gültig). Bei den teilnehmenden Dienstleistern erhalten Sie auch die Stempelkarten-Flyer.

Gewinnermittlung: Aus allen abgegebenen Stempelkarten-Flyern (mit 8 Stempeln) werden die Gewinner gezogen. Die Stempelkarten können bis 12.06. in den Briefkasten der Stadt Hersbruck eingeworfen werden. Die Preisverleihung wird öffentlich bekannt gegeben und die Gewinner persönlich informiert.
Die teilnehmenden Geschäfte und Preise finden Sie im PDF:


Dates and information

Radtouren mit dem ADFC im Aktionszeitraum

27.05.2017 Radrundtour Nr. 12 Nürnberger Land
(ca. 60 km, 21 km/h)
Leitung: Richard Hörner, Ulrich Zepf
Treffpunkt: 10:00 Uhr in Röthenbach, S-Bahnhof Röthenbach-Seespitze (am Parkplatz)
Um den sportlichen Reiz der Tour zu bewahren (auf und um den Moritzberg), keine Teilnahme für Pedelecs!

28.05.2017 Ins Dorfcafé nach Simonshofen (ca. 55 km, 19 km/h)
Leitung: Oskar Alsheimer, Andreas Trendel
Treffpunkte: 12:00 Uhr in Nürnberg, Wöhrder See, Parkplatz Norikus und um 12:30 Uhr in Schwaig, beim Schwaiger Schloss

04.06.2017 Biergartentour (ca. 55 km, 19 km/h)
Leitung: Ludwig Eble, Bärbel Barkanowitz
Treffpunkt: 10:00 Uhr in Nürnberg, S-Bahnhof Fischbach, oben beim Parkplatz

Die Teilnahme an den ADFC-STADTRADELN-Touren ist kostenlos!

Weitere Radtouren mit dem ADFC finden Sie im Internet unter http://www.adfc-nuernberg.de/radtouren


Media

Ein kraftvoller Auftakt - STADTRADELN startete im Nürnberger Land in die 6. Runde
Am 22. Mai machten sich 14 Radlerinnen und Radler auf, die hügelige Landschaft südlich des Happurger Stausees mit dem Rad zu erobern.

Zum Treffpunkt der diesjährigen Auftakttour zum STADTRADELN kam eine bunte Mischung Radelnder, die sich aus „Fast-Nürnbergern“, Altdorfern, Röthenbachern (Peg.), Leinburgern, Hersbruckern und Happurgern zusammensetzte. Ganz besonderes freute sich der Tourleiter, Uli Büscher, Radwegpate und hauptamtlicher Touristiker des Landkreises über die Teilnahme eines Ehepaares aus Hessen. Die beiden verbringen derzeit ihren Urlaub im Hotel „Postwirt“ in Kirchensittenbach. Am Vortag hatten sie beim Stand der Radel-Shopper in Hersbruck nach einer Radwegkarte gefragt und wurden gleich eingeladen, sich an der geführten Tour zu beteiligen.

Nach ein paar kurzen Grußworten der Radverkehrsbeauftragten Tina Paulus und Informationen zur Tour durch Uli Büscher startete die Mannschaft entlang dem Stausee Richtung Förrenbach. Kaum waren die Wadeln warm gestrampelt ging es dann auch schon steil bergauf nach See, wo es nach kurzem Durchschnaufen weiter ging, über die hügelige Hochfläche nach Gotzenberg und Pollanden. Dass man beim „STADT“-radeln über Dörfer, Felder und Wiesen radelt, freute alle Teilnehmende und die zum Teil knackigen Anstiege wurden ohne Murren gemeistert. Nette Unterhaltungen, viel Gelächter und zahlreiche Informationen des Tourleiters zur Umgebung machten die Runde zu einem kurzlebigen und interessanten Ausflug. Über Alfeld und Lieritzhofen ging es schließlich rauf nach Waller, wo man sich beim „Braunen Hirschen“ bei einem Mittagessen neben der kleinen Kapelle stärken konnte.

Nach einer kleinen Schleife über Seiboldstetten und Molsberg genoss die Truppe die lange Abfahrt nach Kainsbach. Abschließend lud das Regionalmanagement alle Teilnehmenden in den Garten der „Kainsbacher Mühle“ ein. Dort wurde das Team vom frisch vermählten Wirtsehepaar Erras empfangen, die extra eine schön gedeckte Tafel vorbereitet hatten und die fleißigen Radler mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen verwöhnten.

„Ein schöner Ausklang für eine tolle Tour!“, so das Resümee von Tina Paulus. Mit solchen Erlebnissen im Hinterkopf, kann man getrost am nächsten Morgen erneut aufs Rad steigen und zur Arbeit fahren. Dank der aufgebauten Kondition, klappt der Aufstieg nach See dann demnächst auch ohne E-Bike!

Image – click to enlarge


Team captains in Hersbruck im Landkreis Nürnberger Land


PhotoWolfgang Loos

Team: Team Radl-Shopper

Hallo liebe Radlfreunde!

Es geht wieder lo(o)s und es wird geradelt was das Zeug hält. So ist es richtig, keine Müdigkeit vorschützen. Einfach tun, tun und nochmal tun. Es geht, Ihr werdet es sehen! Und das erreichte spornt noch mehr an, hält fit, spart Autokilometer und man hat nette Gespräche mit anderen Radlern.

Aber bitte immer freundlich zu anderen Verkehrsteilnehmern, man bricht sich nichts ab wenn man sich bedankt, wenn jemand auf die Seite geht wenn man geklingelt hat.

Denn wir alle wollen gesund nach Hause kommen!

Jetzt aber genug gelesen, rauf aufs Pferd und die Zügel geben!!

Liebe Grüße aus Hersbruck

Wolfgang


Local partners and supporters