CYCLE STAR blog: Waltraud Blarr


14.09.19 Letzter Tag :-(

Image Written on 14.09.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Am letzten Tag des Aktionszeitraums will ich noch mal richtig Kilometer machen. Also morgens erst zum Liebenstein und zum Dehner und nachmittags mit einem Teil der Family nach Venningen. Eigentlich wollte ich noch die 500 km voll machen und auf dem Kraut--und Rübenradweg bis nach Kandel weiter. Das schaffe ich dann aber leider doch nicht mehr, da der Tag schon zu weit fortgeschritten ist und steige in Knöringen in den Zug.
Jetzt sind die drei Wochen rum. Schön war's. Dass ich drei Wochen kein Auto von innen gesehen habe, hat mir nicht gefehlt. Zur Ehrlichkeit gehört aber auch dazu, dass ich es in der nächsten Woche zumindest an zwei Tagen nicht schaffen würde auf das Auto zu verzichten.
Auf jeden Fall habe ich vor, zukünftig mehr und öfter im Alltag Rad zu fahren, denn es macht Spaß, ist gesund und schont die Umwelt. Und nächstes Jahr mache ich die 500 voll...

Share: Facebook | Twitter | Google+

12.09.2019 Und wieder nach Lambrecht

Image Written on 14.09.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Die Sitzung des neu gegründeten Bauausschusses des Bezirkstags fand wieder in Lambrecht statt. Um die Baustelle an der Talstraße zu vermeiden, nehme ich heute gleich unsere Fahrradstraße, verfahre mich kurz bei der Suche nach der Bahnunterführung und komme trotzdem auf dem ansonsten ja schon bekannten Weg pünktlich an.

Share: Facebook | Twitter | Google+

09.-11.09. Ganz normale Arbeitstage

Image Written on 13.09.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

An diesen drei Tagen hatte ich keine externen Termine, war also nur von Speyerdorf nach Neustadt und zurück unterwegs. Daher konnte ich mein Augenmerk dem Zustand unserer Radwege widmen. Leider hat sich an dem straßenbegleitenden Radweg entlang der Branchweilerhofstraße immer noch nichts getan. Er befindet sich in einem wirklich beklagenswerten Zustand, worauf der Arbeitskreis Mobilität schon 2002 hingewiesen hat. Seitdem gab es mehrfach Befahrungen mit VertreterInnen aus Politik und Verwaltung, die jedoch leider ohne Ergebnis blieben. Eine Gefahrstelle ist die Baustellenabdeckung am Ende der Branchweilerhof- Straße bei der Einmündung in die Speyerdorfer Straße dar. Wenn da nur mal nicht jemand im falschen Winkel auffährt...
Ganz dramatisch stellt sich die Situation auf den Rampen zur BAB-Überführung an der K1 dar. Hier bricht einem im Begegnungsverkehr der Angstschweiß aus. Es gab bereits vor zwei Jahren einen - vom Stadtrat beschlossenen - Antrag, den auf der Gegenseite in Teilen vorhandenen, allerdings völlig verwahrlosten Radweg von Speyerdorf bis Neustadt durchgängig zu führen, um die Situation zu entschärfen. Fürs erste würde schon mal ein Rückschritt des Aufwuchses helfen, der zum jetzigen Zeitpunkt auch einer Förderung der Biodiversität nicht zuwiderlaufen würde. Zum Glück haben wir jetzt ja unsere Verkehrsabteilung mit kurzen Wegen zum Tiefbau. Da kann man noch hoffen...

ImageImage

Share: Facebook | Twitter | Google+

08.09.2019 Erkenntnisse zur Parksituation bei Regen

Image Written on 09.09.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Als ich am Samstagnachmittag Gäste zum Bahnhof begleite, finde ich glücklicherweise noch einen überdachten Fahrradstellplatz, denn es regnet. Werktags wäre das sicher nicht der Fall gewesen. Wie ja allgemein bekannt, taugen die wenigen Ständer aber nichts, denn man kann nur den Reifen abschließen. Damit haben Diebe leichtes Spiel. Ganz anders übrigens die Situation in Ludwigshafen Mitte, wo ausreichend überdachte Unterstände für Fahrräder vorhanden sind. Es wird Zeit, dass sich bei uns endlich etwas an der Fahrrad-Parksituation verbessert.

Image

Share: Facebook | Twitter | Google+

07.09.2019 Per Rad zum Familienfest

Image Written on 09.09.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Unser Familienfest beginnt mit dem Kaffeetrinken auf dem Sonnenweg. Da wir später in der Innenstadt sind, lasse ich das Rad dort. Heute wäre es hilfreich gewesen, wenn ich für den Transport unserer Gäste das Auto hätte benutzen können. Der geplante Spaziergang Richtung Wolfsburg fällt ins Wasser. Während ein Teil der Gäste die Heimfahrt mit dem Taxi durchführt, quäle ich mich zu nachtschlafender Stunde mit dem Fahrrad durch den Regen...

Share: Facebook | Twitter | Google+

06.09.2019 Einkaufen mit dem Fahrrad

Image Written on 09.09.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Da am WE ein größeres Familienfest ansteht und noch einiges einzukaufen ist, fahre ich am Freitagnachmittag mit dem Rad beim Globus vorbei. Mit der entsprechenden Einteilung (Rucksack und Fahrradkorb) klappt auch das, zumal die lästige Suche nach einem Parkplatz entfällt. Stattdessen steht man mit seinem Rad in der ersten Reihe!

Share: Facebook | Twitter | Google+

05.09.2019 Neustadt-Speyerdorf nur auf Radwegen!

Image Written on 07.09.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Beim Heimfahren genieße ich heute wieder die durchgängig autofreie Verbindung über die neu gestaltete Konrad-Adenauer-Straße mit ihren Angebotsstreifen, die Grünzüge Wallgasse und Böbig, die neu gestaltete Bahnunterführung, der wenige Meter später ein Pendant in Form einer Grün- Unterführung folgt bis zum Reitclub und dann auf den Radweg Neustadt-Speyer bis vor die Haustür. Ist zwar einen guten Kilometer länger als entlang der K1, aber einfach genial.

ImageImage

Share: Facebook | Twitter | Google+

04.09.2019 Mit dem Rad nach Lambrecht

Image Written on 05.09.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Am Nachmittag stand die konstituierende Sitzung des
Biosphärenausschusses in Lambrecht an. Die Entscheidung zwischen S-Bahn und Fahrrad war schnell gefallen. Mit dem Zug hätte ich vom Bhf aus zur Pfalzakademie laufen müssen, was den möglichen Zeitvorteil schnell aufgefressen hätte. Außerdem wollte ich mir gerne ein Bild über die Radwegverbindung nach Lambrecht verschaffen, die in der Vergangenheit Lücken aufwies. Außer an der Talstraße, wo baustellenbedingt zur Zeit kein Radweg zur Verfügung steht, und eine Engstelle bei Hoffmann und Engelmann ist der Weg durchgängig und gut zu befahren. Er führt ein kleines Stück durch den Wald und wechselt einmal mittels einer Unterführung die Straßenseite. Zur Akademie kann ich eine Abkürzung wählen und schiebe das Rad ein Stück den Berg hoch. Außer mir sind noch zwei weitere Ausschussmitglieder der GRÜNEN mit dem Fahrrad angereist! Insgesamt eine positive Erfahrung.

Image

Share: Facebook | Twitter | Google+

02.09.2019 Mit dem Fahrrad nach Münchweiler an der Alsenz zur Werksausschusssitzung des Bezirkstags

Image Written on 04.09.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Die Gewissensentscheidung heute ist, ob ich das Fahrrad nach Münchweiler mitnehme oder nicht.
Ansonsten stehen 1,7 km Fußmarsch an. Da man ab 9:00 Uhr Fahrräder kostenfrei im Zug mitnehmen darf und der Fußweg durch das schnellere Radeln ersetzt werden kann, reicht mir das, um pünktlich um 10:00 Uhr da zu sein. Die Verbindung ist gut; das einzig Lästige ist, dass ich das Rad in Kaiserslautern und Münchweiler Treppen rauf bzw. runter tragen muss. Dafür gibt es am Ende der Sitzung vor dem Heimfahren einen zünftigen Imbiss. Pünktlich um 14:00 Uhr bin ich wieder in NW. Schneller wäre ich mit dem Auto auch nicht gewesen. Und so habe ich etwas für Umwelt und Gesundheit getan.

Share: Facebook | Twitter | Google+

01.09.2019 Tag der Offenen Tür beim DLR

Image Written on 02.09.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Heute ging's zum Tag der Offenen Tür beim DLR. Die Veranstaltung bot vielfältige Ansätze für meine Arbeit. Seien es neue Erkenntnisse zum Thema Rebzeilenbegrünung, ein spannendes Online-Quiz zum Thema Biodiversität oder neue Erkenntnisse zu Substratmischungen für Pflanztöpfchen. Bislang spielt hier immer noch der Torf die Hauptrolle, auch wenn er jetzt nicht mehr aus Deutschland, sondern den östlichen Nachbarländern kommt. Wegen der herausragenden Bedeutung von Mooren sowohl für den Klimaschutz als auch für die Artenvielfalt wäre es sehr wünschenswert, wenn die Suche nach einer guten Alternative nicht mehr allzu lange auf sich warten ließe. Begeisternd sind die meterhohen Auberginen- und Tomatenpflanzen in den Gewächshäusern, die Pfälzer Atacama und die Wildblumenmischungen im Eingangsbereich. Der Tag reicht nicht, um sich alles anzuschauen. Schade, dass nur alle fünf Jahre Tag der Offenen Tür ist.

ImageImage

Share: Facebook | Twitter | Google+

31.08.2019 Logistische Herausforderungen beim Geburtstagsbesuch

Image Written on 01.09.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Zum Geburtstag meiner Mutter geht es heute nach Saarbrücken. Mit dem Fahrrad ist mir das dann doch einen Tick zu weit. Das Problem ist, dass ich auch in Saarbrücken mit meiner stark gehbehinderden Mutter nicht ins Restaurant fahren kann. Stattdessen müssen jetzt vorgekochtes Essen und die Geburtstagsgeschenke in Fahrradkorb und Zug transportiert werden. Geht aber alles, wenn man will. Bloß mit der Bahn gibt es wieder Probleme. Der Automat, an dem ich das RLP-Ticket ziehen will, nimmt weder Bargeld noch die EC-Karte. Der Automat nebenan ist belegt und der Zug fährt gleich. Die Schaffnerin auf dem Bahnsteig belehrt mich, dass ich keinesfalls ohne gültigen Fahrausweis einsteigen dürfe, ehe ich nicht alle vier Automaten ausprobiert hätte. Mein Verweis darauf, dass ich dazu mindestens eine halbe Stunde früher hätte kommen müssen, lässt sie ungerührt. Während des Einsteigens buche ich das Ticket auf meinem Smartphone, was zum Glück funktioniert. Was machen Menschen ohne Smartphone?Kundenfreundlichkeit bei der Bahn = Fehlanzeige. Der Automat ging übrigens letzte Woche auch schon nicht. Immerhin scheint sich die Bahn in Punkto Biodiversität fortzuentwickeln. Die Buddleia hinterm Prellbock am Saarbrücker Hbf darf stehen bleiben und Schmetterlinge erfreuen...

Image

Share: Facebook | Twitter | Google+

30.08.2019

Image Written on 30.08.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Was das Radfahren betrifft, ist heute ein unspektakulärer Tag. So allmählich sammelt man seine Erfahrungen im Umgang mit den anderen VerkehrsteilnehmerInnen. Die meisten sind positiv. So halten beim Passieren von Straßen in aller Regel die Autofahrer an. Und wenn ich Fußgänger überholte und klingle, mich anschließend aber für ihr Entgegenkommen bedanke, sind sie immer freundlich. Vor einem Nachmittagstermin zur Einweihung der Wetterstation beim Pollichia Haus der Artenvielfalt drehe ich wieder ein paar Runden im Stadionbad. Die Wetterstation wurde von der Stadt mitfinanziert und soll im Verbund mit weiteren Messstellen in der Umgebung kleinklimatische Unterschiede in der Region aufzeigen. Nebenbei werden auch die Auswirkungen der Klimaveränderung auf Tier- und Pflanzenwelt dokumentiert - eine spannende Angelegenheit! Hut ab vor der Pollichia, die der Tradition ihres Ehrenvorsitzenden, Georg von Neumayer, treu bleibt.

Share: Facebook | Twitter | Google+

29.08.19

Image Written on 30.08.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Heute geht es mit dem städtischen Strategieprozess weiter. Dazu trifft sich die "Neustadt im Aufbruch" - Gruppe im Ratssaal. Nach den Herausforderungen des Vortags ist die Entfernung ein Klacks. Zwischendrin steht mal wieder eine Diamantene Hochzeit an, diesmal in der Speyerdorfer Straße. Die Jubilare zeigen mir ihre prächtig entwickelte Sommerblumenmischung, die sie zur Förderung der Artenvielfalt ausgesät haben, auch wenn sie eher mit einer niedrigeren Blumenwiese gerechnet hatten. Den ersten freien Abend dieser Woche verbringe ich beim Spätschwimmen im Stadionbad. Für den Heimweg wähle ich die Sauterstraße, Neustadts einzige Fahrradstraße, durchquere die Grünzüge Wallgasse und Böbig, passiere die neu gestaltete Eisenbahnunterführung und fahre anschließend durch den Ordenswald heim. Das perfekte Chill-out nach einem anstrengenden Strategie-Workshop-Tag.

Share: Facebook | Twitter | Google+

28.08.19 Auf Dienstreise mit dem Fahrrad - ein Selbstversuch

Image Written on 28.08.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Heute steht ein Termin in Budenheim an, die Absolventenfeier der Abschlussbesten in den Freien Berufen, auch eine Absolventin aus Neustadt ist dabei. Dass ich mit der Bahn nach Mainz fahre ist klar, doch fahre ich dann mit dem Bus oder nehme ich das Fahrrad mit? Im Internet finde ich einen Radweg, der mehr oder weniger entlang des Rheins zu verlaufen scheint. Das sollte doch passen. Die Ernüchterung fängt schon in der S-Bahn in Neustadt an. Sie ist völlig überfüllt. Das Fahrradabteil ist mit Fahrgästen und Kinderwagen belegt. Ich stehe zwischen zwei Eingangstüren. Im RE ist es kaum besser. Da muss die Bahn noch ein bisschen nacharbeiten, wenn das mit der Mobilitätswende etwas werden soll. In Mainz fahre ich zielstrebig zum Rhein. Einen Radweg finde ich nicht, sondern kämpfe mich durch den Zollhafen. Ein Plakat an der Nordmole kündigt mehr Grün für die Mainzer Neustadt an. Viel zu sehen ist davon nicht, der alte Hafen wirkt eher wie eine trostlose Steinwüste.Ich passierte ausgedehnte Gewerbegebiete, stürze beinahe in wild verlegten Schienen und stehe schließlich vorm Tor der Fa. Frankenbach, Containerterminals. Hier geht es am Rhein nicht mehr weiter. Ich muss die Werksgelände umfahren. Ein freundlicher Radfahrer sagt mir, wo es weiter geht. Ich leihe ihm dafür meinen Schraubenschlüssel, damit er sein abgefallenes Pedal wieder befestigen kann. Endlich wird die Strecke schöner, es geht durch Auwaldreste und an Schrebergärten vorbei. In Budenheim muss ich mehrmals nach dem Weg zum Schloss Waldthausen fragen. Eine freundliche Bäckereiverkäuferin schickt mich auf einen Waldweg, damit ich der stark befahrenen Straße auf den Lenneberg ausweichen kann. Der Schotterweg ist steil und schwer zu befahren. Ich muss mehrmals absteigen und schieben. Wieder an einer Straße angekommen, schlage ich die falsche Richtung ein und verfahre mich... Als ich endlich ankomme, hat die Veranstaltung schon begonnen. Die Namen der zu Ehrenden werden verlesen. Die Neustädterin ist nicht dabei. Auf Nachfrage erfahre ich, dass sie sich gar nicht angemeldet hat. Ich trete frustriert den Rückweg an. Was bleibt als Fazit: Auch in Mainz gibt es in Puncto Fahrradfreundlichkeit noch Luft nach oben. Und bei Dunkelheit würde ich die Strecke nicht fahren wollen, aber fürs nächste Jahr wüsste ich immerhin den Weg...

Image

Share: Facebook | Twitter | Google+

27.08.19

Image Written on 27.08.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Heute stehen Besprechungen, ein Besuchstermin bei einem Ehepaar mit Diamantener Hochzeit und eine Stadtratssitzung an. Da muss man sich schon genau überlegen, was man anzieht. Es sollte einerseits sportlich genug zum Radfahren sein und andererseits ordentlich aussehen. Beim Parken vorm Haus der Jubilare in der Konrad-Adenauer-Straße fällt die wunderschön mit Wildstauden bepflanzte Baumscheibe ins Auge. Wieder ein Baustein für mehr Biodiversität in der Stadt, der Grünflächenabteilung sei Dank!

Share: Facebook | Twitter | Google+

25.08.2019 Einstieg mit der Teilnahme am Erlebnistag Deutsche Weinstraße

Image Written on 26.08.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Kurz vor acht geht es los nach NW an den HBF, dann mit dem Zug nach Wissembourg. In NW steigen schon viele Radler ein, aber da der RE viel Platz für Räder hat, ist das zunächst kein Problem. Von Station zu Station wird es enger, aber alle Interessierten bekommen ihr Fahrrad unter! Nach einem Croissant und einem Café au lait in Wissembourg fahre ich pünktlich zur Eröffnung des Weinstraßentags durch das Schweigener Weintor. Die Strecke, die ich in diesem Jahr zum ersten mal fahre, ist landschaftlich sehr reizvoll, hat es aber in sich. Langgezogene Abfahrten, auf den man ordentlich Tempo bekommt, wechseln mit bissigen langgezogenen Anstiegen. Die E-Bikes rauschen vorbei, mit meinem Tourenrad kämpfe ich mich -häufig mit einem Zwischenstopp- den Berg hoch. Einmal muss ich passen und schiebe den Rest des Anstiegs. Nach einer längeren Pause in Burrweiler geht es mit weniger Höhenunterschieden nach Diedesfeld und von dort durchs Feld heim nach Speyerdorf. 59km sind am ersten Tag zusammen gekommen. Leider hat die APP nur gelegentlich funktioniert, so dass ich zuhause die Strecke an Hand von Landkarten nachrechne.

Image

Share: Facebook | Twitter | Google+

26.08.19 Erster Arbeitstag im Aktionszeitraum

Image Written on 26.08.2019 by Waltraud Blarr
Team: Offenes Team - Neustadt Weinstraße
Municipality: Neustadt an der Weinstraße

Das Wetter spielt mit und das Radeln macht richtig Spaß. In knapp 25 Minuten bin ich da. Das taz-Rad aus Münsterländer Produktion (550.-€, für Abonnenten günstiger) befestige ich mit einem Schloß an den Metallbügeln vorm Ordnungsamt. Für die Mittagspause nutze ich den Bus; auf der Hinfahrt füllen die Schulkinder die Reihen, auf der Rückfahrt bin ich zunächst die Einzige. Bis zum Bahnhof werden es fünf Fahrgäste. Dass dafür ein Bus mit Platz für 50 fahren muss, erscheint nicht wirklich sinnvoll. Da wäre ein Mobility on demand- Konzept wohl die bessere Alternative.

Share: Facebook | Twitter | Google+