Coat of arms/logo

Landkreis Freising

CITY CYCLING from 17.06. to 07.07.2018

  • 292,943

    kilometres cycled

  • 42

    t CO2 avoided

  • 116

    Teams

  • 1,269

    active cyclists

  • 46/214

    Parliamentarians

Coat of arms/logo

Landkreis Freising

CITY CYCLING from 17.06. to 07.07.2018

  • 292,943

    kilometres cycled

  • 42

    t CO2 avoided

  • 116

    Teams

  • 1,269

    active cyclists

  • 46/214

    Parliamentarians

Information

Start date not yet set
Week 2
Week 3
Starts in 0 days

Der Landkreis Freising participated in CITY CYCLING from 17. June to 07. July 2018.

Contact information

Albrecht Gradmann
Energiebeauftragter
Tel.: 08161 600418

Marie Hüneke
Klimaschutzmanagerin Stadt Freising
Tel.: 08161 5446110

landkreis-freising at stadtradeln.de

Landkreis Freising
Umweltschutz, Abfall
Landshuter Straße31
85356 Freising

Events

Das Veranstaltungsangebot der teilnehmenden Gemeinden bietet auch in der zweiten STADTRADEL-Hälfte Gelegenheit zur gemeinsamen Ausfahrt mit anderen Radlern.

Montag 2. Juli „Bio-Bier Tour“
Treffpunkt um 18:00 vor dem Rathaus in Paunzhausen. Teamradeln in Paunzhausen. Rückfragen zur Tour bitte an Guenter.Steiner at paunzhausen.de

Mittwoch 4. Juli „Ampertal Tour“
Treffpunkt um 18:00 vor dem Rathaus in Paunzhausen. Von Paunzhausen aus geht es gemeinsm durch’s Ampertal. Rückfragen zur Tour bitte an Guenter.Steiner at paunzhausen.de

Freitag 6. Juli „Sternfahrt der Nordallianz“
Radlergruppen aus allen Nordallianzgemeinden kommen nach Unterschleißheim!

  • Treffpunkt Neufahrn 14:00 vor dem Rathaus Neufahrn. Für diese Tour ist eine Anmeldung erforderlich! Bitte bis spätestens 30. Juni mit Betreff "Sternradtour" unter neufahrn at stadtradeln.de anmelden.
  • Treffpunkt Hallbergmoos 14:00 vor dem Rathaus Hallbergmoos. Rückfragen zur Tour bitte an umweltreferent at hallbermoos.de
  • Abfahrt in Eching 15:00 am Brunnen zwischen Rathaus und St. Andreas. Rückfragen zur Tour bitte an Georg.Metz at eching.de


  • Samstag, 7. Juli „Abschluss- und Abwasser-Tour in Neufahrn“
    Treffpunkt: 13Uhr am VHS-Gebäude vor dem Neufahrner Rathaus. Die STADTRADEL-Wege folgen wichtigen Abwasserleitungen. Einige Stopps mit kurzen Infos über die technischen Anlagen gibt es z.B. an Abwasserpumpstationen. Die Tour verläuft von Neufahrn über Massenhausen, Fürholzen und Günzenhausen weiter zum Hauptsammler Eching (Gleiwitzerstraße). Dann folgt die Tour dem Hauptsammler bis zur Kläranlage in Grüneck. Nach einer kleinen Brotzeit wird noch eine kurze Führung durch die Kläranlage angeboten. Für die Abwassertour wird eine Anmeldung erbeten unter: neufahrn at stadtradeln.de.

    ADFC Feierabendtouren
    Auch in diesem Jahr bietet der ADFC Freising während des STADTRADELN ein umfangreiches Programm von Feierabendtouren mit attraktiven Routen in die nähere und weitere Umgebung an. Die Teilnahme an diesen geführten Touren ist kostenfrei. Die Termine sowie Informationen zu Start- und Zielpunkten finden sich auf der Website des ADFC in der Rubrik Radtouren/Termine (http://www.adfc-freising.de/radtouren-termine/).

    Downloads

    Results overview

    1,269 cyclists, of which 13 are members of the local parliament, have covered a total of 292.943 km by bike and therefore helped to avoid 41.598 kg of CO2 (calculation based on 142 g of CO2 per kilometre cycled).

    This corresponds with 7,31 times the circumference of the earth.



    Participants and results

    Team and individual results

    Team results – absolute

    Team results – relative

    Team with the most cyclists


    Towns/communities in rural districts/regions with the most active municipal parliament

    Towns/communities in rural districts/regions with the most kilometres cycled

    Towns/communities in rural districts/regions with the kilometres per inhabitant




    Special categories

    Ämter/Verwaltung: Team results – absolute

    Ämter/Verwaltung: Team results – relative

    Ämter/Verwaltung: Team with the most cyclists




    CYCLE STARS

    Photo

    Auch dieses Jahr mache ich gerne wieder beim Stadtradeln mit. Zum einen, weil es mir ohnehin nicht besonders schwer fällt, 3 Wochen auf die Bequemlichkeiten eines Autos zu verzichten. Zum anderen ist es mir ein wirklich wichtiges Anliegen, dass Freising in Sachen Radlfahren sicherer und freundlicher wird. Leider ist hier der Blick aufs Auto immer noch der erste, wenn es um Mobilität geht. Dabei ist Fahrradfahren günstiger, schont die Umwelt und hält auch noch fit, was will man eigentlich mehr? Ich wünsche mir und unserer Stadt, dass sich ganz viele an der Aktion Stadtradeln beteiligen und so ein wirksamer Beitrag zum Klimaschutz geleistet wird.

    Herzliche Grüße,
    Susanne Günther

    Stadträtin der Stadt Freising
    Vorstand B90/DIE GRÜNEN OV Freising

    Photo

    Seit einigen Jahren nehme ich mir bereits vor beim Stadtradeln mitzumachen. Viele berufliche und private Termine haben mich aber immer wieder zur Nutzung meines Autos gelenkt.
    Dieses Jahr habe ich im März angefangen den täglichen Arbeitsweg so oft wie möglich mit dem Radl zu fahren, und da lag nahe Nägel mit Köpfen zu machen und auch endlich mal beim Stadtradeln mitzumachen.
    Und ich muss sagen, es geht. Zwar steckt ein bisschen Planungsaufwand dahinter, aber erstaunlicherweise habe ich alle Erledigungen mit dem Fahrrad machen können. Und für meine Gesundheit konnte ich auch
    noch etwas tun!

    Herzliche Grüße,
    Robert Weller

    Stadtrat der Stadt Freising
    Freie Wähler Freising e.V.

    RADar! in Landkreis Freising

    Team captains

    Report
    Photo

    Michael Pulczynski

    Team: Mike´s Fotodienst

    Radeln ist nicht nur gesund und umweltfreundlich, es entlastet auch den Verkehr. Es wäre schön, wenn die Stadtverwaltung diese Verkehrsteilnehmer barrierefrei fahren lassen würde.

    Report
    Photo

    Albrecht Gradmann

    Team: Landratsamt Freising

    Liebe Kolleginnen und Kollegen, auch in diesem Jahr haben wir die Möglichkeit beim STADTRADELN vom 17. Juni bis 7. Juli 2018 gemeinsam Kilometer für das Freisinger Landratsamt zu sammeln. Durch das Radfahren lassen sich Fortbewegung, Freizeit, Erholung und Kultur auf ideale Weise verbinden und erleben. Der Feierabend beginnt direkt hinter dem Landratsamt, wenn der Heimweg mit einer kleinen oder auch größeren Radrunde verbunden wird! Ich freue mich auf eine rege Teilnahme!

    Report
    Photo

    Hans-Jürgen Lutz

    Team: Medela Job-Bikers

    „Mir ist es eingefallen, während ich Fahrrad fuhr.“ (Albert Einstein über die Relativitätstheorie, deutsch-schweizerischer Physiker und Nobelpreisträger, 1879 – 1955)

    Report

    Für die Kinder!

    Report
    Photo

    Florian Seiderer

    Team: StadtRAD

    Hallo allerseits.
    Meine Fahrradchronik: Pumuckl-Kinderrad, Jugend-MTB, zwei Allmountain-Fullys, Rennrad, 29er Fully, Klassisches 3-Gang-Radl mit Rücktrittbremse.
    Zu Schulzeiten habe ich die Freude am Rennradfahren entdeckt. Carbonrenner, Vereinsbeitritt, Hochprofillaufräder, Kilometer fressen.
    Im Studium die Rückbesinnung auf kürzere, intensive MTB-Touren. Mein erstes 29er-Fully.
    Im Berufsleben angekommen und dem Bouldern zugeneigt, haben die Radtouren abgenommen.
    Dennoch habe ich mir das Strahlen in den Augen bei spaßversprechenden Rädern bewahrt und bin zum Alltags-Vollradler mutiert.
    Arbeitsweg, private Wege, auch Wocheneinkäufe erledige ich mit Fahrrad und Wanderrücksack.
    Mein Vorsatz fürs Stadtradeln: Jede einzelne Straße Freisings befahren haben, natürlich mit dem Fahrrad.

    Report
    Photo

    Yvonne Hänsgen

    Team: Montessori-Radler

    "Hilf mir, es selbst zu tun!" ist einer der bekanntesten Grundsätze der Montessori-Pädagogik. Die Aktion Stadtradeln hilft uns allen, den Klimaschutz selber in die Hand zu nehmen - damit die Kinder hier in Freising und überall sonst auf der Welt auch als Erwachsene eine schöne Welt vorfinden.

    Report
    Photo

    Vera L. Baumert

    Team: TUM Soil Science

    Der Boden ist der größte terrestrische Kohlenstoffspeicher, er enthält ca. doppelt so viel Kohlenstoff wie die Atmosphäre. Am Lehrstuhl für Bodenkunde der TUM erforschen wir unter anderem welches Potential Böden für eine Abschwächung des Klimawandels haben.
    Doch unabhängig davon, ob unsere Böden in Zukunft noch mehr Kohlenstoff aus der Atmosphäre werden aufnehmen können oder nicht, ist das beste Mittel im Kampf gegen den Klimawandel die Vermeidung von Treibhausgasemissionen - beispielsweise im Verkehr.
    Darum machen wir mit beim Freisinger Stadtradeln!

    Report
    Photo

    Christian Rester

    Team: d'Alpenradler

    Die Alpenradler sind eine Gruppe des Freisinger Alpenvereins. Umweltschutz, Sport und Bewegung in der Natur sind für den Alpenverein elementare Werte, da liegt die Affinität zum Drahtesel nahe. Unsere Urväter reisten noch mit dem Radl ins Gebirge, so hart sind wir zumeist nicht mehr, doch auf dem Weg zur Arbeit oder bei der abendlichen Freizeitrunde könnten schon einige Kilometer zusammen kommen; für das Klima, für die Entlastung des Nahverkehrs in unserer Stadt und für die eigene Gesundheit.

    Report
    Photo

    Sepp Lettner

    Team: ADFC Neufahrn

    Liebe Radler, die Stadtradln-Aktion soll das Radfahren fördern. Es sollen auch nicht passionierte Fahrradfahrer motiviert werden, das Auto mal stehen lassen und dafür das Rad nutzen. Für mich wäre die Aktion erfolgreich, wenn mehr Neufahrner zumindest im Ortsgebiet das Fahrrad nutzen würden. Die gefahrenen km sind nicht so wichtig. Es ist kein Wettbewerb. Bitte sprecht das auch bei euren Freunden und Bekannten, die nicht im ADFC sind, an.

    Ich wünsche uns allen einen schönen und unfallfreien Radsommer.

    Schönen Gruß,
    Sepp

    Report

    Radeln ist gesund, hält fit und schon unsere Umwelt. Also auf geht's.
    Auto stehen lassen und Fahrrad benutzen.

    Report

    Auch in diesem Jahr radle ich gerne wieder beim Stadradeln mit. Die Umwelt und mein Wohlbefinden danken es mir.

    Report
    Photo

    Bastian Kellner

    Team: Alpenverein Moosburg

    Hallo fleißige Stadtradler, wie jedes Jahr sammeln wir wieder die vielen Alltagskilometer, die wir hier in und um Moosburg zurücklegen werden: der tägliche Weg zum Bahnhof, in die Arbeit, zum Einkaufen, mal schnell in die Stadt zur Bank, zum Arzt, ... Das sind die Kilometer, die wichtig sind. Wichtig ist auch, dass wir zeigen, wie vielen von uns der Ausbau der Fahrrad-Infrastruktur hier in unserer Heimat am Herzen liegt. Seien es die Anzahl vernünftiger Fahrradabstellplätze in der Stadt oder die Schließung so mancher Radweglücke in und um Moosburg. Aber auch, dass man viele Wege, die man sonst vielleicht mit dem Auto zurücklegt, eigentlich öfter mal auch locker radeln kann.

    Report

    Der Tante Emma e.V. ist ein soziales, humanitäres und ökologisches Projekt und passt somit prima zum Radfahren. Vielen Dank für die Organisation des Projekts Stadtradeln! :)

    Report
    Photo

    Angelika Werner-Ripperger

    Team: Kaffeebohne

    Faires Einkaufen in der Stadt macht mit dem Rad noch mehr Spaß.

    Report
    Photo

    Sophia Wild

    Team: Gymnasium (9d)

    "Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache, du fährst." - Eddy Merckx

    Join team

    Local partners and supporters