Landkreis Mainz-Bingen

Contact information

Hilmar Holland
Klimaschutzmanager

Tel.: 06132 787-2176
holland.hilmar-andreas at mainz-bingen.de

Landkreis Mainz-Bingen
Bauen und Umwelt
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim am Rhein

Der Landkreis Mainz-Bingen participated in CITY CYCLING from 04. June to 24. June 2017.

This includes the following municipalities:

Bingen am Rhein im Landkreis Mainz-Bingen
Bodenheim im Landkreis Mainz-Bingen

Anyone who lives, works, belongs to a club or attends school/university in Landkreis Mainz-Bingen is able to participate in CITY CYCLING.

Sign up for CITY CYCLING




Results overview


245 RadlerInnen, davon 2 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 55.871 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 7.934 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

This corresponds with 1,39 times the circumference of the earth.



Participants and results

Team and individual results

Team results – absolute

Team results – relative

Team with the most cyclists


Towns/communities in rural districts/regions with the most active municipal parliament

Towns/communities in rural districts/regions with the most kilometres cycled

Towns/communities in rural districts/regions with the kilometres per inhabitant




Special categories

Ämter/Verwaltung: Team results – absolute

Ämter/Verwaltung: Team results – relative

Ämter/Verwaltung: Team with the most cyclists



Cyclometer

Overall results


Overall results for the 245 participants active in 23 teams
Kilometres cycled
Week 1Week 2Week 3Overall results (km)
14.700 km19.016 km22.156 km55.871 km
CO2 avoided
Week 1Week 2Week 3CO2 avoided (kg)
2.087,3 kg CO22.700,2 kg CO23.146,1 kg CO27.933,7 kg CO2


Information

ImageBereits zum zweiten Mal wird der Landkreis Mainz-Bingen an der bundesweiten Kampagne STADTRADELN des Klimabündnisses teilnehmen. Das Fahrrad als umweltschonendes und gesundheitsförderndes Nahverkehrsmittel steht dabei wieder im Fokus der gemeinsamen Kampagne des Landkreises Mainz-Bingen und seiner Kommunen. Die Aktion ist dabei wieder Bestandteil der Kampagne „Fahrradsommer Mainz-Bingen“. In diesem Zeitraum gibt es in den Städten und Gemeinden wieder Veranstaltungen rund um das Thema Fahrradmobilität. Dem derzeitigen Boom des touristischen Radfahrens wird dabei ebenso Rechnung getragen, wie die langsam stärker werdende Bedeutung des Rades für den Alltagsradverkehr, Der Landkreis erstellt zurzeit zudem ein Alltagsradverkehrskonzept.

Initiiert und koordiniert wird die kreisweite Kampagne vom Klimaschutzmanager des Landkreises (Hilmar Andreas Holland; holland.hilmar-andreas at mainz-bingen.de; Telefon 06132/787-2176) und dem ehrenamtlichen Klima- und Umweltschutzbeauftragten des Landkreises Mainz-Bingen (Georg Leufen-Verkoyen; Leufen-Verkoyen.Georg at mainz-bingen.de). Beide stehen Ihnen bei Fragen rund um die Kampagne zur Verfügung. Es ist übrigens auch möglich, Veranstaltungen rund ums Fahrrad in das Programm des Fahrradsommers aufzunehmen. Hierzu einfach bei einem der Koordinatoren melden.

Das Programm des Fahrradsommers finden Sie unter dem folgenden Link:
http://www.klimaschutz-rheinhessen-nahe.de/vorstellung-massnahmen/fahrradsommer-mainz-bingen-2017/


Dates and information

Alle Termine rund um das STADTRADELN und den Fahrradsommer entnehmen Sie bitte der angehängten Tabelle.

Weitere Termine

Ingelheim und Oestrich-Winkel radeln gemeinsam

Im letzten Jahr beschlossen der Ingelheimer Oberbürgermeister Ralf Claus und der Oestrich-Winkler Bürgermeister Michael Heil eine verstärkte Zusammenarbeit beider Kommunen, die lediglich durch den Rhein getrennt sind. Diese soll sowohl in kultureller, touristischer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht erfolgen.
Schon im vergangenen Jahr kam der Gedanke auf, die Aktion Stadtradeln in 2017 gemeinsam durchzuführen. „Nach einigen Gesprächen und Abstimmungen können wir jetzt den gemeinsamen Termin bekanntgeben. Wir hoffen, dass unsere Bürgerinnen und Bürger vom 4. bis zum 24. Juni 2017 wieder viele Kilometer zusammen zu erradeln und dadurch viel Kohlenstoffdioxid einsparen“, betonen Michael Heil und Ralf Claus. So können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommunal in die Pedale treten und zahlreiche Kilometer an die Aktion „Stadtradeln“ melden. „Und weil das so eine tolle Aktion ist, haben sich der Landkreis Mainz-Bingen und Bingen auch noch angeschlossen“, verrät Oberbürgermeister Ralf Claus. Mittlerweile sind auch die Kalender der jeweiligen Kommunen freigeschaltet und warten darauf, gefüllt zu werden. Anmeldungen können unter http://www.stadtradeln.de/home eingetragen werden.

Als Startschuss am 5. Juni (Pfingstmontag) findet gleich zu Beginn eine besondere Eröffnungsradtour statt. Gemeinsam radeln die Verwaltungsspitzen der am Rhein gelegenen Kommunen Ingelheim, Bingen, Rüdesheim und Oestrich-Winkel die QuerRhein-Radtour, welche durch den Rheingau und Rheinhessen führt. Eingeladen sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger. Beginn ist um 13.00 Uhr an der Hafenmole in Ingelheim. Familientauglich geht es entlang des Rheines mit dem Fahrrad nach Bingen, mit der Fähre nach Rüdesheim und dann entlang des Rheines nach Oestrich-Winkel. Gemeinsam soll geklärt werden, wo eigentlich die „ebsch Seit“ ist – in Rheinhessen oder im Rheingau? Zum Ausklang kehren die Radlerinnen und Radler in das Brentano-Haus in Oestrich-Winkel ein.
Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung werden im Vorfeld noch bekanntgegeben. Wer allerdings jetzt schon Fragen hat, kann sich gerne mit dem Ingelheimer Fahrradbeauftragten Erich Dahlheimer per E-Mail unter fahrradbeauftragter at ingelheim.de oder telefonisch 06132 1774 in Verbindung setzen. Auf Oestrich-Winkeler Seite wird die Aktion „Stadtradeln“ betreut von Uta Bigus, presse at oestrich-winkel.de oder Telefon 06723 992150.

Stadtradeln 2017 -Monnem Bike – Das Festival
Ingelheimer Stadtradler fahren mit der Bahn nach Mannheim.

Am 12. Juni 2017 wird das Fahrrad 200 Jahre alt. Begonnen hat alles in Mannheim - hier rollte Karl Drais mit seiner „Laufmaschine“ durch die Straßen Mannheims, die Geburtsstunde des Fahrrads.
Am 11. Juni wird daher in ganz Mannheim ein großes Fahrrad-Geburtstagsfest gefeiert und die Ingelheimer Stadtradler können mit dabei sein.
Um 8.37 geht es los ab dem Bahnhof Ingelheim. Zunächst steht in Mannheim der Besuch der Sonderausstellung „2 Räder – 200 Jahre“ im Technoseum (mit Führung) an. In Mannheims Innenstadt geht dann am Nachmittag „das Fahrrad ab“:
Radparade, Draisinen-Rennen, Liegerad-WM., Klapprad-Rennen, Radkultur-Festival mit den ungewöhnlichsten Rädern und natürlich alles mit Musik. Ein Tagesausflug, den interessierte Fahrradfahrer nicht versäumen sollten. Am späten Nachmittag ist die Bahn-Rückfahrt nach Ingelheim geplant.

Monnem- Bike für Ingelheimer
Start: Sonntag, 11. Juni 2017, 8.37 ab Bahnhof Ingelheim
Terilnahme nur mit Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl)
Anmeldung (verbindlich) bis 31. Mai 2017 per mail beim Stadtradel-Büro der Stadt Ingelheim:ulrich.reussner at ingelheim.de - Telefon: 06132/782-156 oder beim Fahrradbeauftragten der Stadt Ingelheim: fahrradbeauftragter at ingelheim.de, Tel.:01627309542
Kostenbeitrag für Bahnfahrt und Eintritt/Führung Museum: 10 Euro/Teilnehmer


Greeting

Bereits zum zweiten Mal nimmt der Landkreis Mainz-Bingen an der bundesweiten Kampagne des STADTRADELN des Klimabündnis teil. Bei der Kampagne können alle Bürger/innen im Landkreis mitmachen. Im Aktionszeitraum vom

04.06. bis 24.06.2017

gilt es so viele Kilometer wie möglich für unseren Landkreis mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die gefahrenen Kilometer können dann von den Teilnehmern/innen online gesammelt und eingetragen werden. In Teams können sich die Stadtradler im Landkreis Mainz-Bingen gegenseitig miteinander messen. Die besten Teilnehmer/innen und Teams werden bei einer Siegerehrung mit Preisen geehrt.

Weitere Veranstaltungen rund ums Fahrrad ergänzen den FAHRRADSOMMER, der zeitlich nicht nur auf den STADTRADELN-Aktionszeitraum begrenzt ist. Wir freuen uns zusammen mit den beteiligten Kommunen, Einrichtungen und Vereinen auf einen sportlichen Sommer.

Landrat Claus Schick
1. Kreisbeigeordneter Adam Schmitt


Media

Bei Presseanfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Kreisverwaltung Mainz-Bingen (Presse_MZ-BI at mainz-bingen.de) oder an den Klimaschutzmanager des Landkreises (holland.hilmar-andreas at mainz-bingen.de).


CYCLE STAR

CYCLE STARMehdi Robatian
Tägliche Fahrten mit dem Rad zur Arbeit, zusätzlich zu Wochenend-Radtouren oder Joggen, waren vor einigen Jahren noch Vorhaben von mir. Bis irgendwann die Barriere gefallen war und ich tatsächlich damit angefangen habe. Erst bei sonnigem und trockenem Wetter, nach und nach auch bei Regen und seit ein paar Jahren fast bei jedem Wetter.
Fahrten mit dem Rad durch die Weinberge und an die Ecken, an die man sonst kaum hinkommt, zeigen einem ein total anderes Bild von der Umgebung, von der man glaubt, dass man sie sehr gut kennt.
Deswegen sage ich: „Radfahrer, Jogger und Wanderer sehen mehr“, vom sportlichen Aspekt ganz abgesehen.
Als Projekt- und Bauleiter bei den Stadtwerken Bingen bin ich nicht nur an meinen Stuhl gefesselt, sondern muss fast täglich auch eine oder mehrere kurze Fahrten während der Arbeitszeit antreten.
Auch diese Fahrten werde ich jetzt, zumindest vom 04.-24.06.2017 mit dem Rad bewältigen –und als STADTRADLER-Star zeigen, dass sich Arbeit und Radfahren gut kombinieren lassen.
Kleine Schritte lohnen sich, für unsere Umwelt und das Klima.
M. Robatian



CYCLE STARLaura Schulz,
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bingen
Als Tochter aus einem Carsharing-Haushalt ist die Fortbewegung ohne Auto für mich schon immer selbstverständlich gewesen. Wege wurden schon immer mit Bus, Bahn, Fahrrad oder zu Fuß zurückgelegt.
Als ich vor einigen Jahren nach Bingen gezogen bin, habe ich mich sehr über die schöne Landschaft gefreut, die man vom Fahrrad aus viel besser erleben und bewundern kann.
In den nächsten Wochen möchte ich nicht nur kein Auto fahren, sondern ein besonderes Augenmerk auf die Verbindung von Fahrrad und ÖPNV legen. Außerdem möchte ich ausprobieren, ob man selbst den ÖPNV noch durch das Fahrrad ersetzen kann und viele weite Strecken radelnd zurücklegen.
Ich freue mich schon sehr darauf, diese Aktion zusammen mit den Binger Bürgerinnen und Bürgern durchzuführen!



CYCLE STARArnim Backofen

Von einer guten Bekannten in der Kreisverwaltung wurde ich gefragt, ob ich mich wohl bereiterklären könne, während des Stadtradelns im Kreis Mainz-Bingen vom 4. bis 24. Juni zugunsten des Fahrrads komplett auf das Auto zu verzichten. Über die Erfahrungen des autofreien Lebens solle ich dann in einem Blog zu berichten. Dafür dürfe ich mir dann auch den Titel „Radlerstar“ ans Revers heften.

Diana meinte (auch wenn sie es natürlich viel diplomatischer ausdrückte …), zwei Gründe hätten sie an mich denken lassen: Sie wisse, dass ich zum einen bekloppt genug war, über 20 Jahre rund ums Jahr und bei jedem Wetter von Nieder-Hilbersheim zum Boehringer zu radeln und zum anderen, dass meine Frau bei uns zu Hause die uneingeschränkte Hoheit über den Autoschlüssel habe. Beste Voraussetzungen also, sich dem Auto-Fasten-Gelübde erfolgreich zu stellen.

Auf einem spätabendlichen Rückweg aus der Straußwirtschaft fiel mir dann noch der geeignete Song zur Selbstmotivation ein: „Autolos durch die Nacht …“

Also schaun mer mal!




CYCLE STAR blog

Show all entries

Am Ende...

Published on 05.07.2017 by Mehdi Robatian
Team: RadMehR
Municipality: Bingen am Rhein im Landkreis Mainz-Bingen

Nun sind die 3 Auto-freien Wochen vorbei. Für mich waren es sogar 4 Wochen, weil ich schon eine Auto-freie Woche vorangestellt hatte.
Während der 3 Aktions-Wochen bin ich in der Arbeitszeit laut Tacho ca. 300km gefahren. Aufs Jahr hochgerechnet würde also eine ordentliche Strecke zusammenko...
Show entire entry



Team captains in Landkreis Mainz-Bingen


Stefan Rosenstock

Team: RaBEnkopf Bürgerenergiegenossenschaft

Die Radfahrer sind die Guten! Leider wissen das die meisten Autofahrer noch nicht...

Arnim Backofen

Team: Welzbachvalleybikers

==„Autolos durch die Nacht…“==

Von einer guten Bekannten in der Kreisverwaltung wurde ich gefragt, ob ich mich wohl bereiterklären könne, während des Stadtradelns im Kreis Mainz-Bingen zugunsten des Fahrrads komplett auf das Auto zu verzichten. Über die Erfahrungen des autofreien Lebens solle ich dann in einem Blog zu berichten. Dafür dürfe ich mir dann auch den Titel „Radlerstar“ ans Revers heften.

Diana meinte, zwei Gründe hätten sie an mich denken lassen: Sie wisse, dass ich zum einen bekloppt genug war, über 20 Jahre rund ums Jahr und bei jedem Wetter von Nieder-Hilbersheim zum Boehringer zu radeln und zum anderen, dass meine Frau bei uns zu Hause die uneingeschränkte Hoheit über den Autoschlüssel habe. Beste Voraussetzungen also, sich dem Auto-Fasten-Gelübde erfolgreich zu stellen.


Local partners and supporters


Sparkasse Rhein-Nahe