1. Woche: Entschleunigung

Image Written on 12.07.2019 by Frederike Schneider
Team: Georg-Hipp-Realschule
Municipality: Kreis Pfaffenhofen a.d.Ilm

Achtsamkeit und Entschleunigung sind ja nicht zu unrecht die neuen "Trendwörter". Wer einen stressigen Alltag hat (und ich weiß, den haben wir alle), braucht Zeiten des Auftankens und Zeiten der Ruhe. Wir könnten Seminare besuchen, oder ein Buch lesen. Wir könnten eine Meditationsübung machen oder einen Yoga-Kurs besuchen. Ich möchte all das nicht in den Schatten stellen, aber mir bleibt nach einer Woche "Fahrrad statt Auto" nur eins zu sagen: Schwing dich auf deinen Drahtesel! Entschleundigung kommt hier von alleine:

Vogelgesang statt Radiogedudel; freie Radstrecken statt überfüllter B13 und eng beparkte Pfaffenhofener Straßen; frische Luft statt Klimaanlage und Abgase; durchgepustetes Gehirn statt gestresst nach Hause kommen; und noch vieles mehr... Radfahren hat Mehrwert!

ImageImageImage

Share: Facebook | Twitter | Google+